Microsoft hat es uns in der Entscheidung für oder gegen das Abo-Modell 365 einfach gemacht, indem sie ein Programm inkludiert haben, das die meisten Unternehmer dringend brauchen. Aber erstmal zu den verschiedenen Varianten, die sich auch preislich unterscheiden.


Microsoft 365 Apps for Enterprise Microsoft 365 Apps for Business Microsoft 365 Business Basic Microsoft 365 Business Standard Microsoft 365 Business Premium
Lokales Office Installation, aber auf lokalem Server installierbar (Terminalfreigabe) Lokale Office Installation

Online (über Browser)

Lokal + Online

 

Lokal +Online+Terminalfreigabe
Programme:

 

Word, Power Point, Excel, Outlook, One Note, One Drive for Business und Access

 

Programme:

 

Word, Power Point, Excel, Outlook, One Note, One Drive for Business und Access

 

Programme:

 

Exchange, Sharepoint, One Drive for Business, Skype for Business und Microsoft Teams

 

Programme:

 

Exchange, Sharepoint, One Drive for Business, Skype for Business und Microsoft Teams

 

Programme:

 

Exchange, Sharepoint, One Drive for Business, Skype for Business und Microsoft Teams, Upgrade auf Win10, Terminalserver-freigabe

 

Geeignet:

für Firmen, die einen lokalen Server haben auf dem Office installiert werden soll.

Geeignet für:

wenn kein Email-Versand notwendig, eigener Maildienst vorhanden, z.B. Strato, 1&1 uvm.

Geeignet für:

Mailverwaltung über Microsoft, andere Programme werden nicht benötigt

Geeignet für:

Mailverwaltung über Microsoft und wenn alle Office- Programme benötigt werden

Geeignet für:

große Unternehmen, die lokale Server nutzen für die Office- Installation.

 

Um E-Mails zu erhalten oder zu verschicken benötige ich ein Programm, das diese bei meinem Anbieter (Provider) abruft. Wenn ich einen eigenen E-Mail-Provider habe, reicht die „Mircosoft 365 Business Basic“ Variante. Sollte ich das nicht haben oder wollen, kann ich „Exchange“ nutzen, um meine Mails abzurufen. Gleichzeitig kann ich über Exchange meine Mails, Kalender sowie Kontakte nicht nur verwalten, sondern mit anderen Nutzern im Unternehmen synchronisieren. Sehr praktisch!

Das Programm Exchange, um E-Mails abzurufen ist ein starkes Plus für Microsoft 365

Bis vor kurzem war Exchange beim „Small Business Server 2011“ inklusive, welchen viele kleine Unternehmen für den E-Mail-Versand nutzten. Dies wird von Microsoft nicht mehr mit Updates versorgt und der Support für die Sicherheit lief im Januar 2020 aus. Daher müssen gerade viele Kunden zu „Business Standard“ oder „Business Basic“ wechseln. Die einzelne Exchange-Lizenz kostet leider sehr viel. Da hat Microsoft einem die Entscheidung für Microsoft 365 einfach gemacht, auch wenn ich hier keine Absicht unterstellen möchte …

Alles in allem finde ich das neue Microsoft 365 eine schöne Lösung für kleine Unternehmer, da man deutlich flexibler ist, als mit dem Lizenz-Modell.

Alles in allem finde ich das neue Microsoft 365 eine schöne Lösung für kleine Unternehmer, da man deutlich flexibler ist. Zusätzlich hat sich das Chat-Programm „Microsoft Teams“ als Segen in diesen Zeiten herausgestellt.

Zum Schluss bleibt noch zu sagen: Was kann Microsoft 365 nicht? E-Mail-Archivierung ist nicht möglich, jedenfalls nicht nach den gesetzlichen Standards, aber lest mehr dazu im nächsten Beitrag.

Liebe Grüße

Alexandra

Worauf wartest du? jetzt IT.