VPN steht für Virtual Private Network und dient dem verschlüsseltem Austausch zwischen zwei Netzwerken. Man kann beispielsweise das Büro-Netzwerk mit dem eigenen Server, mittels einer Internetverbindung, erreichen. Das ist allerdings nicht sicher, da Ports und IP-Adressen sichtbar sind.

 

Nun ein Beispiel – Ich erkläre Netzwerke gerne anhand von mittelalterlichen Städten:

Das eigene Büro-Netzwerk ist ein Dorf, welches Waren mittels eines Fuhrmann (Protokoll) auf einem Karren (Daten) in die Stadt bringt. Die Stadt ist hierbei das ausgelagerte Netzwerk und ist von hohen Mauern (Firewalls) umgeben. Würde der Fuhrmann die ungesicherte Internetverbindung benützen, wüsste jeder auf der Welt (Internet) wo die Tore (Ports) sind und welchen Schlüssel (Authentifizierung oder Passwort) man dafür braucht oder welche Nummernschilder automatisch durchgelassen werden (IP-Adressen). Der schlaue Bürgermeister der Stadt findet das zu unsicher und beauftragt einen Magier eine Lösung zu finden. Mit dem VPN-Zauber entsteht ein Tor zur Stadt, dass nur Eingeweihte aufsuchen können. Welche Nummernschilder oder Schlüssel man dafür braucht ist unbekannt, da man von außen nur den Fuhrmann sieht, der Waren unbekannter Art in die Stadt bringt.

Aber wie funktioniert es, wenn ein Außendienstmitarbeiter Daten aus dem Büronetzwerk laden möchte? Der Dorfbarde hat einen Auftritt in der Nachbarschenke ergattert, aber leider seine Textrollen (Daten) vergessen. Er beauftragt einen eigenen Fuhrmann, um seine Texte aus dem Heimatdorf (Büronetzwerk) zu holen. Dieser geht zum Magier des gut abgeschirmten Dorfes und lässt sich ein Tor (VPN) öffnen, welches von Außerhalb unsichtbar ist.

Die Vorteile des VPN sind unentbehrlich für den Schutz der eigenen Daten und Informationen. Gerne helfen wir euch weiter mit der Implementierung einer VPN-Software. Mit unserem hauseigenen Produkt jetzt connect kommt ihr immer sicher an eure Textrollen äh Daten ran. Sprecht uns an!

Eure Alexandra
Worauf wartest du? jetzt IT.